Presseeinladung: Pressevorführung der Ausstellung „Spot on! Der Goldene Ring - Teil des modernen Schweden"

Am Donnerstag, 17. November, um 10 Uhr sind die Medien zur Pressevorführung der neuen Ausstellung „Spot on!“ von Unique Historical Kalmar County willkommen. „Gullringen – Teil des modernen Schweden“, das im Gasthaus von Gullringen eröffnet wird.  

Am 8. Juni 1902 rollte der erste Zug in den Bahnhof Gullringen ein. Die Bahnhofsgemeinde Gullringen blühte schnell auf und der Bahnhof war der natürliche Treffpunkt, hier war das Tor zur Außenwelt. In der Siedlerstadt Gullringen gab es nicht nur Danielssons Dampfsäge, sondern auch zwei Handelsstände, mehrere Arbeiterunterkünfte, eine Telegrafenstation und ein aufkeimendes Vereinsleben, unter anderem mit einem Schützenverein und der Gotttempler-Loge.

Die Gemeinde Gullringen ist das Ergebnis des neuen Landes, das um die Jahrhundertwende entstand – Eisenbahnen, schnellere Kommunikation, eine neue Sicht auf die Zeit, Handels- und Geschäftsfreiheit sowie Konsum zum Nutzen und Vergnügen. Der Gullringen ist nicht nur ein Ergebnis des neuen Schweden, der Gullringen hat auch in höchstem Maße zum Aufbau des modernen Schweden beigetragen.

Pressemitteilung: Donnerstag, 17. November 2022 um 10.00 Uhr

Amtseinführung: Sonntag, 20. November 2022 um 11.00 Uhr

Ort: Gullringens Gasthaus, Ringvägen 40, 598 73 Gullringen

Teilnahme an der Pressekonferenz: Conny Gunnarsson vom Dorfverein, ein Vertreter der Gemeinde Vimmerby und Maja Heuer, Projektmanagerin, von Unique Historical Kalmar län

Der einzigartige historische Landkreis Kalmar ist ein Gemeinschaftsprojekt, das darauf abzielt, das Geschäfts- und Vereinsleben zu entwickeln und neue einzigartige Tourismusprodukte mit kulturellem Erbe als Ressource zu schaffen sowie bestehende zu entwickeln. Das Projekt organisiert eine Vielzahl von Aktivitäten basierend auf der Entwicklung von Besucherzielen durch Standortentwicklung.

Zehn verschiedene Standorte im Landkreis wurden ausgewählt und erhielten die Möglichkeit, an der Initiative teilzunehmen, die das ganze Jahr 2022 über läuft. In der Gemeinde Vimmerby wurde der Standort Gullringen ausgewählt. Hier gibt es ein spannendes kulturelles Erbe, tolle Gründe für einen Besuch und ein aktives Gemeinschaftsleben.

- Ziel der Ausstellung ist es, einerseits den Ort als Reiseziel bekannt zu machen und Einwohnern und Besuchern das gesamte kulturelle Erbe in Güllringen näherzubringen, andererseits aber auch die Zusammenarbeit und das Interesse von Unternehmen und Vereinen an der Nutzung des kulturellen Erbes von Güllringen zu steigern Erbe und dieses Wissen, um ihre eigenen Unternehmen zu entwickeln, sagt Maja Heuer, Projektmanagerin des einzigartigen historischen Landkreises Kalmar.

Gullringen ist die letzte Station des Ausstellungsformats „Spot on“, das inzwischen in allen beteiligten Gemeinden des Projekts abgeschlossen ist. Die Ausstellung wird nun dauerhaft in Gullringen stattfinden.

Über das EU-Projekt Einzigartiger historischer Kreis Kalmar

Der einzigartige historische Landkreis Kalmar ist ein Gemeinschaftsprojekt, das darauf abzielt, das Geschäfts- und Vereinsleben zu entwickeln und neue einzigartige Tourismusprodukte mit kulturellem Erbe als Ressource zu schaffen. Das Projekt organisiert eine Vielzahl von Aktivitäten, die dazu beitragen, dass mehr Besucher das kulturelle Erbe nutzen, was Möglichkeiten für regionales Wachstum durch neue Produkte für das Gastgewerbe schafft. Im Laufe des Projekts entstehen Cluster mit unterschiedlichen Themen, in denen Unternehmen und Verbände unterschiedliche Produkte entwickeln.

Die Gemeinde Kalmar ist Projektträgerin mit dem Kalmar County Museum als Kooperationspartner. Weitere Partner sind die Kommunen Emmaboda, Hultsfred, Högsby, Mörbylånga, Nybro, Oskarshamn, Torsås, Vimmerby und Västervik sowie die Region Kalmar län, die Kreisverwaltung Kalmar län, die Linnaeus-Universität, Destination Kalmar, der Kalmar County Home Association und der Öland Home Association . Das Projekt läuft von Januar 2021 bis April 2023 und wird durch teilnehmende Akteure finanziert. Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung und die Region Kalmar County sind die Hauptfinanzierer.