Målerås älteste Glashütte. Betreuung des freiwilligen archäologischen Survey 2011.

Im Zusammenhang mit dem Projektantrag des Vereins Projekt Glasbyn Målerås um EU-Mittel, sogenannte Leader-Gelder, für die Entwicklung von Målerås als touristisches Ziel, wurde die beauftragte archäologische Abteilung des Kalmarer Kreismuseums gebeten, ein Angebot für die Betreuung eines ehrenamtlichen Archäologen zu unterbreiten Ausgrabung einer Grünfläche, wo die erste Glashütte in Målerås von 1890 gestanden haben muss. Die Ausgrabung des alten Hüttengrundstücks ist Teil des sogenannten Projekts Glasbyn Målerås, wo unter anderem a Geplant ist der Bau eines kulturhistorischen Parks mit Spazierwegen, Radwegen und einem Rastplatz mit dazugehörigen Informationstafeln. Das Projekt wurde im Winter 2011 gefördert. Die freiwillige archäologische Ausgrabung des Hüttengeländes begann mit einem Studienzirkel und Schulungen in Grabungstechniken in den Monaten Mai und Juni, danach wurde die Ausgrabung für eine Woche im Monat durchgeführt des Julis. Ulrika Söderström, die zusammen mit Ivonne Dutra die Ausgrabungen durchführte, war Projektleiterin des Kalmarer Kreismuseums.
Dieser Bericht bietet einen kurzen kulturhistorischen Überblick über Målerås älteste Glashütten- und Eisenbahngeschichte bis heute, zusammen mit einem Bericht über die Ergebnisse der Ausgrabung des alten Hüttengeländes. Weiterlesen